Autor: Bella

Heiraten in der Schwangerschaft – Die besten Tipps vom Profi

Es ist so ein bedeutsamer Moment im Leben und soll der schönste Tag werden – der Hochzeitstag. Doch für viele ist der Weg dahin einfach nur Stress pur! Gerade der soll bekanntermaßen in der Schwangerschaft vermieden werden. Aber deswegen auf das Heiraten in der Schwangerschaft verzichten? Nö! Mit den Tipps von Profi-Hochzeitsplanerin Christin Böttcher, kann der große Tage auch in der Schwangerschaft zum schönsten Erlebnis werden. Christin ist Hochzeitsplanerin bei Cooper Concepts und blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung zurück. Ihr Motto: Geht nicht, gibt’s nicht! Kein Wunsch ist zu groß, keine Idee zu verrückt. Sie begleitet Paare bei der Planung, sucht die passende Location, kümmert sich um Dekoration, Dienstleister und dirigiert den großen Tag oft als Zeremonienmeisterin. Diskret und hinter den Kulissen. Von diesem Profi wollten wir nun also wissen, welche Tipps sie für Bräute hat, die schwanger heiraten wollen. Wann ist der beste Zeitpunkt, um in der Schwangerschaft zu heiraten? Prinzipiell heiraten die meisten schwangeren Bräute im kleinen Rahmen standesamtlich und nach der Geburt wird nochmal kirchlich oder mit einer freien Trauung größer geheiratet …

Das „Airlebnis“ für die ganze Familie

Schwalben fliegen zwitschernd über das Rosental, der Sommertag nähert sich träge dem Ende. Die halbe Stadt ist unterwegs, bewaffnet mit karierten Decken, Campingstühlen und prall gefüllten Picknickkörben. Ihr Ziel: das Zooschaufenster, welches sich an diesem Abend in den größten Konzertsaal überhaupt verwandelt. Jedes Jahr aufs Neue ist es für mich DAS Event, das den Leipziger Sommer einleitet: das Klassik airleben im Rosental. An zwei Abenden spielt das weltberühmte Gewandhausorchester unter freiem Himmel und schließt damit traditionell seine Saison ab. Die Atmosphäre dieser Konzerte ist einzigartig. Man muss nicht mal ein großer oder kleiner Klassikfan sein, um das genießen zu können. Jedes Jahr verabreden wir uns mit Freunden zu einem fulminanten Picknick und lauschen der Musik. (Im letzen Jahr spielte das Orchester grandiose Filmmusik, von Star Wars bis zu Harry Potter). Und immer sind unsere Kinder mit dabei. Während ein klassisches Konzert mit Kleinkindern undenkbar wäre, bietet sich hier die  Möglichkeit für die ganze Familie Klassik zu erleben. Den Minimann nehme ich zu diesen Konzerten schon mit, seitdem es ihn gibt (sogar schon als Bauchbewohner). Tipps für …

36 Stunden Leipzig für die ganze Familie

Unsere schöne Stadt hat im Jahr etwa 2 Mio. Besucher. Kein Wunder, es gibt ja auch viel zu sehen. Doch was, wenn man nur ein Wochenende mit der Familie in Leipzig verbringt? Was sollte man nicht verpassen? Freitag, 18 Uhr Ankunft am Hautbahnhof Leipzig – das imposante Gebäude selbst ist schon einen Besuch wert. Von dort aus geht es zu Fuß in die Innenstadt, mit ihren zahlreichen Passagen, in denen es viel zu entdecken gibt. So kann man etwa versuchen, den Brunnen im Specks Hof zum Klingen zu bringen, oder man reibt in der berühmten Mädler Passage den linken Fuß des Faust – soll Glück bringen. Zum Abendessen gibt es einen Abstecher ins Barfußgässchen, mit seinen zahlreichen Lokalen. Da ist für jeden Geschmack was dabei. Samstag   9 Uhr   Der Tag startet im Zoo Leipzig, bei einem Frühstück im „Palmensaal“ oder der „Kiwara Lodge“. Die Stärkung ist notwendig, denn danach folgt die spannende Safari durch einen der schönsten und artenreichsten Zoos in Europa. Mit etwas Glück erhascht man einen Blick auf das neueste Mitglied …

10 Tipps für eine entspannte Flugreise mit Kleinkind

Sommerzeit ist Reisezeit und mit kleinen Kindern sieht man einer solchen Reise eventuell nicht mehr ganz so entspannt entgegen, wie es zuvor der Fall war. Egal ob mit Bahn, Auto oder Flieger, die Anreise an sich kann schon sehr abenteuerlich sein. Unser erster Flug mit Kleinkind war gleich ein Langstreckenflug nach Vancouver! „Wir müssen doch verrückt sein!“, dachte ich mir. Doch da wir mit dem Wohnmobil die tiefen Wälder Kanadas bereisen wollten, blieb uns die lange Anreise nicht ersparrt. „Mir tun ja vor allem die anderen Passagiere leid“, sagte eine Freundin kurz vor Abflug. „Wenn euer Mini die ganzen 10 Stunden auf dem Flug Terror macht!“ Oh Gott! Stimmt, das darf nicht passieren. Also las ich fleißig Ratgeber und holte mir Tipps von Freunden, die bereits sehr flugerfahren waren. Dabei kamen folgende 10 Ratschläge zusammen, die ich besonders hilfreich fand: 10 Tipps für eine entspannte Flugreise 1. Gläschen, Quetschies und Nuckelflasche dürfen mit an Board. Ohne Milch, ohne mich! Bei Babynahrung gilt beim Fliegen glücklicherweise eine Ausnahmereglung. Packt die Verpflegung am besten zusammen in eine Klarsichttüte, da …

9 Monate kommt’s, 9 Monate geht’s

Neun Monate kommt der Bauch, neun Monate geht er. So weiß es der Volksmund zu berichten. Wie viel Wahrheit in dieser alten Weisheit steckt, habe ich im Selbstversuch getestet. Vor der Schwangerschaft habe ich mir immer vorgestellt, wie es sich wohl so anfühlen muss, wenn man eine hübsche kleine Murmel hat, die man voller Stolz vor sich herträgt, verträumt und liebevoll streichelt und die sich ab und an sanft bewegt. Doch wie ist das oft mit Tagträumen und der Wirklichkeit? Da gibt es eine große Lücke, genannt Realität. Doch fangen wir mal von vorne an. Als ich merkte dass ich schwanger bin, war ich gerade in der 9. Woche. Da war mein Bauch noch flach und straff (hach, das waren Zeiten …). So bleib es auch erst mal eine Zeit lang. Mein Körper schien noch nicht Lunte gerochen zu haben, was da vor sich ging. Die obere Etage merkte zuerst, dass es einen neuen Untermieter gab und begann damit sich rauszuputzen. Heißt übersetzt, die Brüste wuchsen so enorm, dass mir keine Bluse mehr passte. Klingt …

Oh, wie schön ist Meißen: Ein Familienausflug an die Elbe

Klar, in Leipzig kann man viel erleben, keine Frage. Doch ab und an tut ein kleiner Tapetenwechsel allen mal ganz gut. Dafür muss man nicht mal in die Ferne schweifen, die Region bietet so viel. Wie etwa Meißen. Natürlich, die Stadt ist weltberühmt für ihr feines Porzellan. Darüber hinaus kann die Perle an Elbe aber noch viel mehr. Die etwa einstündige Fahrt von Leipzig führt zunächst über die Autobahn, später auch durch beschaulich Dörfchen, vorbei an Hofläden und – zu dieser Jahreszeit – leuchtenden Rapsfeldern. Sobald die Stadtgrenze erreicht ist, erblickt man den Meißener Dom, der imposant über der Altstadt thront. Bei der Parkplatzsuche werden wir schnell fündig (das sind wir aus Leipzig ja gar nicht gewohnt). Wir steigen aus und hören einen lauten Pfiff, dann steigt eine weiße Dampfwolke in die Luft. Ein großer Dampfer legt gerade ab. Der Mini ist total begeistert von den riesigen Schiffen, die am Flussufer anlegen. Von hier aus kann man schöne Dampferfahrten nach Dresden oder Umgebung unternehmen. Ich mache mir eine mentale Notiz – beim nächsten Mal! Doch …

Pizza ohne Teig – Ein Genuss für die ganze Familie

Von diesem Rezept habe ich schon vor einer ganzen Weile gehört und es endlich auch selbst getestet. Pizza ohne Teig? Geht das? Und schmeckt das überhaupt? Ja und Ja! Nicht nur die Großen, auch der Mini war begeistert! Eine absolute Empfehlung. Und hier kommt das Rezept: Zutaten für den Boden: 1 Blumenkohl 2 – 3 mittelgroße Eier 150 g geriebenen Käse Zutaten für den Belag (nach Flammkuchen-Art): 1 Becher Crème fraîche 1 Zwiebel 50 g Schinkenwürfel 50 g geriebenen Käse Frühlingszwiebeln 1 Paprikaschote Und so geht’s: Für den Boden den rohen Blumenkohl fein raspeln. Die Masse sieht dann aus wie kleine Reiskörner. Den Blumenkohl so fein zu bekommen ist eine ziemliche Herausforderung, doch wenn ihr einen kleinen Küchenhelfer habt, bspw. den Quickchef von Tupperware oder den berühmt berüchtigten Thermomix (Kann der zerkleinern? Bestimmt. Der kann doch alles!), dann geht das ruckzuck! Zum Blumenkohl-Konfetti gesellen sich die Eier und 150g des geriebenen Käses. Alles leicht salzen und gut vermengen, sodass eine leicht krümelige Masse entsteht.   Die Masse kommt in eine mit Backpapier ausgelegte Springform. Der Teigboden muss …

Unsere Veranstaltungshighlights im Mai

Im Wonnemonat Mai lockt die Stadt uns förmlich nach draußen. An allen Ecken von Leipzig gibt es was zu entdecken, ob beim traditionellen Aufgalopp im Scheibenholz (direkt am 1. Mai), oder beim Seifenkistenrennen am Fockeberg bis zum Fahrradfest am Völki – der Mai hält einige Abenteuer für die Familie bereit.   Das sind unsere Highlights: Choco-Moments Leipzig – Das große Festival der Schokoladenmanufaktur 2. bis 4. Mai auf den Augustusplatz Große und kleine Naschkatzen aufgepasst! Zum Festival der Schokoladenmanufaktur lädt die Italienische Handelskammer für Deutschland vom 02. bis 04. Mai auf den Augustusplatz ein. Neben diversen Workshops und Schauvorführungen kann natürlich probiert und gekauft werden. So ist unter anderem geplant: Choco Baby– täglich (02.-04. Mai – 15:30 bis 17:30 Uhr) Pralinenherstellung / Workshop für Kinder Cooking Show– Live Kreationen Donnerstag (02. Mai – 15:00 Uhr) – Wie entsteht eine Praline? Freitag (03. Mai – 15:00 Uhr) – Wie entsteht eine Praline? (mit Verkostung) Samstag (04. Mai – 15:00 Uhr) – Wie entsteht eine Sachertorte? Samstag (04. Mai – 17:30 Uhr) – Vorstellung „Leipzig Praline“ mit …

10 Dinge, die ich dachte, BEVOR ich Mutter wurde

Bevor ich Mutter wurde hatte ich eine ganz klare Vorstellung davon, wie das Leben mit einem kleinen Baby sein wird und vor allem, wie ich als Mutter sein werde. Ich war felsenfest der Meinung, dass ich eine verdammt coole Mama werde: tiefen entspannt, ausgeglichen, mit frischem Teint. Und dann kam das Kind und zeigte mir, wo der Hase lang läuft! 1. Das Baby soll sich unserem Leben anpassen, nicht umgekehrt. Jawohl. Das habe ich wirklich mal gedacht. Völlig im Ernst. So ein kleines Wesen, kann ja nicht ernsthaft den Alltag von zwei erwachsenen Menschen bestimmen. Ich schmunzle während ich das tippe. Mein Blick wandert über unseren Indoor-Spielplatz (ehemals Wohnzimmer) zum Babyphone. Solange er schläft kann ich schon mal die nächste Mahlzeit vorbereiten, den Mount Dreckwäsche erklimmen, den Windeleimer leeren … Nein, mein Leben hat sich nicht dem Baby angepasst, sondern vielmehr Mahlzeiten und Schlafenszeiten. Essen, Schlafen, Essen, Schlafen … Ist doch nett, oder?   2. Bei uns wird das alles anders. Ganz ehrlich, ich glaube dieser Gedanke ist von Natur aus in uns. Muss auch …

Ei, Ei, Ei – in 5 Minuten zum hübschen Osterschmuck

Bunte Ostereier gehören zum Osterfest dazu, da beißt die Maus kein Faden ab. Meine Oma färbte die Eier früher mit roten Zwiebelschalen, meine Mama hatte vor den Feiertagen überall große Einmachgläser mit bunten Farben stehen, in der wir Kinder die Eier gluckernd reinplumpsen ließen. Am Ende kamen noch bunte Sticker drauf, wir Kinder waren verzückt! Nun sind es bis zum großen Osterfest nur noch wenige Tage und es gibt sicher noch genug zu tun. Auf hübsche Ostereier müsst ihr dennoch nicht verzichten, mit diesem einfachen Trick sind sie in 5 Minuten fertig und sehen auch noch EInzigartig aus! Das tätowierte Ei   Wir haben unsere Ostereier mit selbstklebenden Tattoos verziert. Ja genau, mit solchen, die man früher Beispielsweise in der BRAVO Girl fand. Geht fix, schaut super aus. Die Tattoos gibt es in zahlreichen Varianten zu kaufen. Unsere sind von der lieben Melanie, von Hooray Today – die uns überhaupt erst zu diesem DIY inspirierte. Und so einfach schmückt ihr das Osterei: Schritt 1: Säubert die Eier mit Essig, so lassen sich Schmutz und Stempel …