Kolumnen, Leitartikel
Schreibe einen Kommentar

„Mama, freust du dich, wenn du nicht alleine baden musst?!“ – Jeder Tag ist Muttertag!

Kinder sind ein Geschenk Gottes. Und weil gestern Muttertag war, durfte ich den gesamten Tag allein mit meinen beiden Geschenken verbringen. Exklusiv. Allerdings kann man auch von guten Dingen eine Überdosis bekommen, daher freute ich mich auf den Abend.

Der kam natürlich – wie oft – viel zu spät.

Als er endlich angebrochen und das Babymädchen im Bett war, hatte ich mir einen Plan zurechtgelegt. Der Minimann durfte noch 20 Minuten Tablett schauen und ich würde diese kostbare Zeit für die Badewanne nutzen.

Ich verlor keine Sekunde. Heißes Wasser aufdrehen, aus den Jeans hüpfen, hoffnungsvoll ein Buch an den Wannenrand platzieren und …. ahhhh. Abtauchen!

Sekunden später.

Die Badezimmertür öffnet sich.

„Mama, du bist ja in der Wanne!“ (Man kann nichts vor ihm geheim halten.) „Ich muss nur mal schnell aufs Klo, dann komm ich auch rein!“

„Nee ist noch zu warm für dich, geh mal pullern und dann darfst du später in die Badewanne.“

“Ich muss nicht pullern. Ich muss groß!“

3 Minuten später

Der Junior dampft wieder ab, der Geruch bleibt. Ich bin zurück im Wasser. Buch in der Hand. Jetzt aber. Die Tür öffnet sich erneut.

„Mama, ich komm jetzt zu dir. Okay?“

„In 5 Minuten.“ Er trollt von dannen.

 

32 Sekunden später

 

„Jetzt???“

„Noch etwas länger!!!!“

 

7 bis 8 Sekunden später

 

„JEHETZT???“

„Ja mein Kind, genau jetzt hast du eine anständige Weile lang gewartet und ich möchte ungern, dass du noch länger warten musst!“

Ich weiß, Dreijährige verstehen Ironie noch nicht. Aber ich kann es nicht abstellen. Es ist meine zweite Muttersprache!

 

„Mama, kannst du mir helfen beim Ausziehen?“

„Das schaffst du schon!“

 

Hat er gerade ernsthaft mit den Augen gerollt???

 

„Mama, warum ist das Badewasser so grün?“

„Da ist Eukalyptus drin.“

„Warum?“

„Weil ich den Geruch mag.“

„Koalas fressen Eukalyptus.“

„Ja. Das stimmt.“

„Warum?“

„Weil es ihnen sicher schmeckt.“

„Warum?“

„Weil es so schön grün ist!!!“

„Warum?“

Ich: …

Kind: …

Ich: …

Kind: …

 

Ich habe nur eine Kapazität für soundso vielen Warum-Fragen am Tag. Heute war diese leider schon aufgebraucht.

 

„Mama, warum hast du Schaum in die Wanne gemacht? Ich mag keinen Schaum!“ Kind steckt den großen Zeh in die Wanne und zieht ihn sofort zurück.

„Mama, das Wasser ist zu heiß!“

„Dann musst du noch etwas warten, bis es abkühlt.“

„Wie lang denn?“

„Etwas?“

„Jetzt?“

„Noch etwas!“

„Jetzt???“

„Noch ETWAS länger!“

„JETZT?“

Ich: …

Kind: …

Ich: …

 

„Mama, kannst du kaltes Wasser aufdrehen?“

 

1 Minute später.

Das Badewannenwasser ist nur noch pisswarm. Der Sohn planscht zufrieden.

 

„Mama, freust du dich, dass du nicht mehr allein in der Wanne sein musst?“

„Ja. Unheimlich!“

„Mama?“

„Ja?“

„Ich muss mal!“

 

Fühlt sich nicht jeder Tag an, als wäre es Muttertag?

 

Eure Bella

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.