Leipzig mit Kind, Leitartikel, Stadtleben
Schreibe einen Kommentar

Reiterglück mitten im Leipziger Auwald

Das Leben ist ein Ponyhof …

Mit dem Fahrrad sind wir auf der viel befahrenen Hans-Driesch-Straße Richtung Leutzsch unterwegs. Wir biegen rechts in den Auwald und plötzlich – Ruhe. Nichts als Blätterrauschen und Vogelzwitschern. Doch bei genauerem Hinhören ist noch ein anderes Geräusch auszumachen: Hufgeklapper.

Der Reiterhof Lukas befindet sich mitten im Auwald, umgeben von Schrebergärten und weitläufigen Wiesen. Eine idyllische Oase, nur unweit des turbulenten Stadtlebens. Hier leben 34 Pferde und acht kleine Ponys. Täglich, außer donnerstags, können Kinder bis zu sechs Jahren eines der kleinen Ponys reiten. Alles was sie dazu brauchen ist eine Begleitperson, einen Kopfschutz (wie etwa einen Fahrradhelm) und natürlich ein wenig Mut.

Das Glück der Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde

Raphael ist drei Jahre alt und mutig genug. Das Alter von Thomas kennen wir nicht, aber es spielt auch keine Rolle.  Er ist der niedliche kleine Vierbeiner, der uns zugeteilt wird. Thomas und Raphael scheinen sich auf Anhieb zu verstehen. Nach einem kurzen Beschnuppern und einer Einweisung seitens des Reiterhofpersonals geht es auch schon los. Die Zügel hält der Papa in der Hand, der Sohnemann thront auf dem winzigen Shetlandpony und krallt sich mit stolzem Blick am Sattel fest. Der dreißigminütige Ausritt führt durch den Wald, die Route ist festgelegt und wird vorher gut beschrieben. Falls man sie vergessen sollte, so kann man sich auf das Pony verlassen, es kennt den Weg.

Heute hat es Pony Thomas ziemlich eilig. Nach nicht mal 20 Minuten sind wir an den Toren des Reiterhofes angelangt. Gutes Zureden unsererseits hat wenig Wirkung – Thomas will zurück in den Stall. Sicher lockt leckerer Hafer.

Doch das sture kleine Pony tut dem schönen Nachmittag keinen Abbruch. Wir besuchen seine größeren Artgenossen in den Boxen. Die Schulpferde stehen den älteren Kindern, aber auch Erwachsenen für Reitstunden zur Verfügung.

 

Erst Sport, dann Schlemmen

Nachdem wir uns von so ziemlich jedem Pferd persönlich verabschiedet haben, kehren wir in die Reiterklause ein. Hier stillen wir unseren Appetit auf Eis und löschen unseren Durst. Aber auch ansonsten bietet die Gaststätte samt Biergarten alles was das Herz begehrt. Glücklich und zufrieden radeln wir in die Stadt zurück, nach unserem Nachmittag auf dem Ponyhof mitten in Leipzig.

Adresse
„Reiterhof Lukas“, Vierackerwiesen 10, 04179 Leipzig

Ponyreiten
Montag – Freitag 12 – 17 Uhr
Donnerstag ist Ruhetag
Samstag und Sonntag 10 – 17 Uhr

Preis
8€ für 30 min Ponyreiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.