Leitartikel, Liebling der Woche, Lieblingsorte
Schreibe einen Kommentar

Zierlich Manierlich – Das Sommercafé auf Rädern

Überlegt ihr auch von Zeit zu Zeit wo ihr spontan mit den Kindern einen Nachmittag verbringen könnt? Wohin man mal eben einen kleinen Familienausflug am Wochenende starten könnte? Oder welche hübschen Ecken es in und um Leipzig gibt, die ihr noch nicht entdeckt habt? Dann wird es höchste Zeit für unseren „Liebling der Woche“. Hier stellen wir euch jeden Donnerstag einen Ort vor, den das Team vom Rosa Krokodil besonders mag, oder selbst gerade neu entdeckt hat.
Wir hoffen, dass wir euch damit inspirieren, euren Alltag etwas bunter machen und euch helfen Lieblingsleipzig noch besser kennenzulernen.
Also legen wir los, es gibt viel zu entdecken!

Zierlich Manierlich – Das Sommercafé am Richard-Wagner-Hain

Bei schönem Wetter sind unzählige Radfahrer, Spaziergänger und Jogger am Elsterbecken unterwegs. Auf der weiten Wiese des Richard-Wagner-Hains sitzen Sonnenanbeter und Frischluftfreunde. Inmitten dieses Getümmels schmiegt sich ein hübscher grüner Bauwagen an die Büsche am Wegesrand: das Zierlich Manierlich. Auf den ersten Blick erinnert er an den Bauwagen von Peter Lustig. Schaut man genauer hin, dann fällt der Blick auf die vielen Tafeln, auf denen handschriftlich allerlei Köstlichkeiten festgehalten sind.

Meist steht eine große Menschentraube vor dem geöffneten Verkaufsfenster, denn das Sommercafé ist für seine Leckereien bekannt.

Es gibt selbstgebackene Kuchen, Quiche und Tartes. Immer wechselnd, immer frisch. Darf es dazu ein Tässchen Kaffee sein? Na klar doch! Der kommt aus der Leipziger Brühbar.
An besonders warmen Tagen kann man sich mit einer hausgemachten Lavendel-Limonade erfrischen, oder mit einem Eis von Keil’s, rein pflanzlich uns sehr köstlich (wir empfehlen Pfirsich-Rosmarin).

Wem es nach etwas Herzhaftem ist, dem seien die belegten Paninis empfohlen. Für ein knuspriges Baguette mit Ziegengouda und Lavendelhonig würden wir uns jederzeit auf den Weg zum Richard-Wagner-Hain machen.

Apropos … Der Richard-Wagner-Hain erstreckt sich beiderseits des Elsterbeckens zwischen der Jahnallee und dem Elsterwehr. Man erreicht das kleine Café mit dem Rad, oder eben zu Fuß.

Falls ihr also euren nächste Radtour plant, dann solltet ihr einen Stopp am Zierlich Manierlich mit einplanen. Nehmt euch einen Picknickdecke mit, holt euch was Leckeres aus dem kleinen Sommercafé und lümmelt euch dann auf die große Wiese oder in den Schatten der riesigen Bäume – Entspannung pur! Hier kann man gut einen ganzen Nachmittag zubringen, Federball spielen, den Möwen über dem Kanal zuschauen und den weitläufigen Platz genießen.

Im Anschluss lohnt sich ein kurzer Halt am Elsterwehr, von wo aus man die Kanuten beobachten oder den Touristenbooten winken kann.

Das Café hat von April bis Oktober täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Wir sehen uns in Leipzigs Sommercafé auf Rädern!

 

Euer Rosa Krokodil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.