DIY, Familie & Leben, Leitartikel
Schreibe einen Kommentar

Pizza ohne Teig – Ein Genuss für die ganze Familie

Von diesem Rezept habe ich schon vor einer ganzen Weile gehört und es endlich auch selbst getestet. Pizza ohne Teig? Geht das? Und schmeckt das überhaupt? Ja und Ja! Nicht nur die Großen, auch der Mini war begeistert!

Eine absolute Empfehlung. Und hier kommt das Rezept:

Zutaten für den Boden:

  • 1 Blumenkohl
  • 2 – 3 mittelgroße Eier
  • 150 g geriebenen Käse

Zutaten für den Belag (nach Flammkuchen-Art):

  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Schinkenwürfel
  • 50 g geriebenen Käse
  • Frühlingszwiebeln
  • 1 Paprikaschote

Und so geht’s:

Für den Boden den rohen Blumenkohl fein raspeln. Die Masse sieht dann aus wie kleine Reiskörner. Den Blumenkohl so fein zu bekommen ist eine ziemliche Herausforderung, doch wenn ihr einen kleinen Küchenhelfer habt, bspw. den Quickchef von Tupperware oder den berühmt berüchtigten Thermomix (Kann der zerkleinern? Bestimmt. Der kann doch alles!), dann geht das ruckzuck! Zum Blumenkohl-Konfetti gesellen sich die Eier und 150g des geriebenen Käses. Alles leicht salzen und gut vermengen, sodass eine leicht krümelige Masse entsteht.

DSC03647

Der feingeraspelte Blumenkohl.

 

DSC03648

Falls die zwei Eier zu klein sind, lieber noch ein drittes hinzugeben.

Die Masse kommt in eine mit Backpapier ausgelegte Springform. Der Teigboden muss gut angedrückt werden, es sollen keine Löcher im Teigboden entstehen.
Der Boden kommt für 25 Minuten in den Backofen (Umluft: 180°C, Ober-/Unterhitze: 160°C).

DSC03650

Vor dem Backen …

DSC03651

… nach dem Backen.

Während der Teig im Ofen brutzelt, bleibt Zeit für den Belag. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Alles was schmeckt, darf drauf.
Ich habe mich für eine Flammkuchenvariante entschieden. Hierfür die Creme fraîche mit 50g geriebenem Käse vermengen, salzen und pfeffern, die Zwiebel in dünne Ringe und die Paprika in feine Streifen schneiden.

DSC03652

Den Pizzaboden kann man nach Herzenslust belegen.

Auf den gebackenen Boden kommt nun die Creme-fraîche-Masse, dann folgen die Zwiebeln, Paprika und Schinkenwürfel.
Das Ganze wird weitere 15 Minuten im Ofen gebacken.

DSC03653

Dieser Low-Carb Flammkuchen sieht nicht nur lecker aus, er schmeckt auch ganz hervorragend.

Zum Servieren kann man die Pizzastücken mit Frühlingszwiebeln oder auch mit Schnittlauch bestreuen.

Es ist nicht ganz einfach, den gebackenen Teig vom Backpapier zu lösen, doch mit ein bisschen Geduld und Gefummel klappt es. Und es lohnt sich!

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

Eure Bella vom
Rosa Krokodil

DSC03661

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.